Umstellung auf BNG an einem T@School Anschluss

Forum zu LANCOM ADSL/ISDN Router Modelle

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
Nichtswisser
Beiträge: 2
Registriert: 08 Nov 2017, 08:47
Kontaktdaten:

Umstellung auf BNG an einem T@School Anschluss

Beitrag von Nichtswisser »

Habe bis zur Umstellung an dem Anschluss ein LANCOM 831a laufen gehabt und war sehr zufrieden. Mit der Umstellung versagt der Router seinen Dienst, weil nur für ADSL. Nun würde ich einfach ein VDSL Modem davor schalten und es sollte wieder funktionieren. Dabei soll der LANCOM Router die Verbindung aufbauen. Soweit ich bisher gelesen habe, geht das, aber nur dann, wenn das MODEM die Verbindung aufbaut. Ich stelle es mir so vor. MODEM mit VDSL Schnittstelle in Richtung Internet ohne jegliche Zugangsdaten, bis auf die ID "7". Ethernetschnittstelle wird mit ETH1 des LANCOM verbunden und der Router verfügt über die Zugangsdaten und veranlasst die Einwahl. Liege ich da richtig und welche Einstellungen muss ich am LANCOM 831a tätigen.
Benötige kurzfristige Hilfe, sonst ist die Schule leider "offline"

Tel.: 03491 4591616
mailto: helmut.boettcher@kommbi-wittenberg.de
Benutzeravatar
hyperjojo
Beiträge: 775
Registriert: 26 Jul 2009, 02:26

Re: Umstellung auf BNG an einem T@School Anschluss

Beitrag von hyperjojo »

Hallo,

wurde denn auch gleichzeitig auf VDSL Technik umgestellt? Wenn nicht, genügt es, im LANCOM das VLAN-Tag 7 zu setzen (Kommunikation, Gegenstellen, Gegenstellen (DSL)).
Wurde auch auf VDSL umgestellt, kannst du ein VDSL-Modem davor hängen. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, den LANCOM das VLAN-Tagging machen zu lassen und das Modem ohne Tagging zu nutzen. Außerdem musst du den Kommunikationslayer deiner Verbindung dann ändern. Für Einsteiger mag es einfacher sein, die Verbindung dazu mit dem Setup-Assistent zu löschen und neu einzurichten.

Wenn du noch konkrete Fragen hast, melde dich.

Gruß hyperjojo
Koppelfeld
Beiträge: 943
Registriert: 20 Nov 2013, 09:17

Re: Umstellung auf BNG an einem T@School Anschluss

Beitrag von Koppelfeld »

Hallo,
aus Erfahrung kann ich jede der Empfehlungen von "Hyperjojo" bestätigen.

Aber ergänzend:
Bevor Ihr ein VDSL2 - Modem besorgt: Ich würde an eurer Stelle einen aktuellen LANCOM vorziehen, schnellere CPU, mehr RAM (für NAT - Tabellen).
Die Konfiguration kann man importieren.
Koppelfeld
Beiträge: 943
Registriert: 20 Nov 2013, 09:17

Re: Umstellung auf BNG an einem T@School Anschluss

Beitrag von Koppelfeld »

p.s.:
Eine kleine "Downtime" von 1 Woche kommt den Schülern zugute, denn da können sie endlich wieder selber lernen.

Erfolgreiche Schulen verzichten bewußt auf "neue Medien".

Also bloß nicht hastig beim "Saturn" irgendein VDSL - Modem kaufen, die Scrotteile dort sind verkappte Router und man hat nur Ärger damit.
Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 5080
Registriert: 03 Jan 2005, 13:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Umstellung auf BNG an einem T@School Anschluss

Beitrag von Jirka »

Steht denn Konfiguration -> Schnittstellen -> WAN -> Interface-Einstellungen -> ADSL -> Protokoll auf Automatisch?
Wie leuchtet die ADSL-LED (Farbe, Blinkrhythmus)?
Ist denn ein VDSL-Modem vorhanden? Ehe man für 120 EUR ein neues kauft, würde ich eher überlegen, den Router zu tauschen.
15 Jahre LANCOM-Forum — 15 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.
Nichtswisser
Beiträge: 2
Registriert: 08 Nov 2017, 08:47
Kontaktdaten:

Re: Umstellung auf BNG an einem T@School Anschluss

Beitrag von Nichtswisser »

hyperjojo hat geschrieben:Hallo,

wurde denn auch gleichzeitig auf VDSL Technik umgestellt? Wenn nicht, genügt es, im LANCOM das VLAN-Tag 7 zu setzen (Kommunikation, Gegenstellen, Gegenstellen (DSL)).
Wurde auch auf VDSL umgestellt, kannst du ein VDSL-Modem davor hängen. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, den LANCOM das VLAN-Tagging machen zu lassen und das Modem ohne Tagging zu nutzen. Außerdem musst du den Kommunikationslayer deiner Verbindung dann ändern. Für Einsteiger mag es einfacher sein, die Verbindung dazu mit dem Setup-Assistent zu löschen und neu einzurichten.

Wenn du noch konkrete Fragen hast, melde dich.

Gruß hyperjojo
Nach gerade erfolgter Rücksprache mit dem Provider, ist der Anschluss immer noch ein ADSL-Anschluss, allerdings auf der BNG Plattform. Es wurde der Hinweis gegeben, das ohne den VLAN-Tag 7 keine Einwahl mehr möglich ist. Dieser stand bisher nicht in der Konfiguration, weil nicht benötigt. Die vom Provider vertriebenen Router holen sich die Zugangsdaten selbst. Ich werde die Konfiguration anpassen und dann einen neuen Versuch starten. VDSL mit höherer Bandbreite wird für Schulen nur nach Auftrag durch den Schulträger realisiert, weil kostenpflichtig.

Ich möchte trotzdem wissen, wie die Konfiguration mit einem externen MODEM umgesetzt wird, denn irgendwann steht das Problem erneut.

Vielen Dank im Voraus.

Helmut
Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 5080
Registriert: 03 Jan 2005, 13:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Umstellung auf BNG an einem T@School Anschluss

Beitrag von Jirka »

Hi,

na dann ist doch alles gut.

Wie hyperjojo schon schrieb, konfigurierst Du so eine WAN-Verbindung am einfachsten mit dem Assistenten (Setup-Assistent -> Internetzugang einrichten).
Man kann aber auch einfach bei der bestehenden Verbindung/Gegenstelle den Kommunikations-Layer auf T-DSL setzen, DSL-1 aktivieren (Bandbreiten eintragen) und einem Ethernet-Port diesen DSL-Port zuweisen.

Deinen VLAN-Tag 7 trägst Du unter Konfiguration -> Kommunikation -> Gegenstellen -> Gegenstellen (DSL) -> ... -> VLAN-ID ein.

Mit einer neueren Firmware würde das Gerät übrigens automatisch auch mit VLAN 7 probieren.

Viele Grüße,
Jirka
15 Jahre LANCOM-Forum — 15 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.
Antworten

Zurück zu „LANCOM-Systems Router aeltere Modelle“